Nageldesign

Maniküre

Unter einer Maniküre versteht man die Pflege und Behandlung der Hände im kosmetischen Sinne. Dabei werden die Hände und besonders die Finger auf verschiedene Weise gepflegt und somit verschönert.

Bestandteile der Maniküre

Handbad

Zur Maniküre gehört zunächst immer erst einmal ein Bad in warmem Wasser, das mit Seife angereichert ist. Dieses dauert meist drei bis fünf Minuten und soll die Hände vollständig reinigen sowie gleichzeitig die Haut weicher und geschmeidiger machen.

Kürzen und Feilen

Danach werden die Fingernägel mit einer Nagelschere auf eine ansprechende Länge geschnitten und anschließend für den nötigen Feinschliff mit einer Nagelfeile gefeilt.

Cremen und Massieren

Zum Abschluss der Behandlung wird dann in der Regel noch eine pflegende Creme auf die Hände aufgetragen und einmassiert.

Generell gibt es verschiedene Arten der Maniküre, die in manchen Fällen auch noch andere Behandlungsformen, wie beispielsweise ein zusätzliches

  • Handpeeling

beinhalten können. Das Baden und die Kürzung der Fingernägel werden jedoch immer durchgeführt.

Die Maniküre wird heute vielfach angeboten, vor allem in Kosmetikstudios. Dort kann man meist auch das Pendant zur Maniküre, die Pediküre zur Behandlung und Pflege der Zehennägel, durchführen lassen.

Shellac - Nägel

Der weltweit erste 100% kratzfeste und hochglänzende Nagellack.

  • auftragen wie Nagellack, haltbar wie Gel
  • mindestens 14 Tage haltbar mit makellosem Ergebnis
  • null Trocknungszeit
  • kein Feilen notwendig

Pediküre

Das Gegenteil der Maniküre (Pflege der Hände) ist die kosmetische Fusspflege auch Pediküre genannt.
Eine kosmetische Fusspflege wird zusätzlich zur normalen Körperpflege durchgeführt. Die Füsse werden mit kosmetischen Fusspflegemitteln gereinigt, gepflegt und deodoriert. Dabei werden auch Fussbäder zur besseren Durchblutung und zum Einweichen der Hornhaut gemacht. Mit Rubbelcremes wird die Hornhaut sanft entfernt. Bäder, Sprays und Cremes mit Deodorantien und Antitranspirantien sorgen für die Verringerung von Geruchsproblemen. Gegen schwitzende und feuchte Füsse werden Fusspuder verabreicht.